Nächste Mission der etwas eckligen Art

Es ist Herbst. Es ist kalt. Es ist ungemütlich draußen. Ich weiß, ich weiß, ich erzähle euch da nichts neues. Aber wisst ihr was der Herbst noch ist? Genau! Filme- anguck-und gemütlich Popcorn essen-Zeit . Tja, und als ich im Lidl an dem Regal mit dem Mikrowellen Popcorn vorbeiging, dachte ich an die Abende an denen ich mit verheulten Augen und roter Nase auf meiner schwedischen Möbelhaus ( dessen Name geheim bleibt) – Couch sitze. Wie ich meinen Lieblingsfilm angucke ( und das schon zum 465 mal) . Man könnte meinen ich könnte den Text des Film mitsprechen und müsste langsam wissen das der Tünnes mit dem Schiff untergeht ABER dem ist nicht so. Wir alle wissen doch um welchen Film es sich handelt. Richtig, Fast and the Furious. Nein, Quatsch. Titanic. Ich kann förmlich sehen wie sich bei euch der Gesichtsausdruck von euphorisch auf `Oh nein, nicht schon wieder` verändert hat. Aber da müsst ihr jetzt durch. Nun zum Thema Popcorn zurück.  Also, ich kaufte das Mikrowellen- Popcorn in SALZIG! Wenn schon denn schon.

Nun ein paar Daten:

Hersteller: Lidl ( MCENNEDY)

Preis: 0.99€

Zutaten: Reichlich Konservierungsstoffe und E- so und so für den Geschmack

Kallorien: eine Tüte (100g) hat verflixte 477 kcal

Fazit:

Es ist nicht unbedingt lecker wenn dir während des Films auffällt, dass das Popcorn salziger schmeckt als deine Tränen. Aber erstmal von vorne.  Es war relatiev simpel, die Anleitung, in der das Wort POPPEN ungefähr 20 mal vorkam war  amüsant und Hilfreich. Tja, doch zwischenzeitlich hatte ich ziemliche Sorge um meine Mikrowelle, es stieg ein schwarzer Rauch auf. Man hätte fast meinen können das dir dein Mikrowellen Popcorn gleich um die Ohren fliegt. Aber ein kleiner Adrenalinkick für zwischendurch ist ja auch nicht schlecht. Als ich dann nach 3 Minuten den Popvorgang abschließ kam mir erstmal ein übler Geruch entgegen, ich dachte: Hui, hat der Bauer mal wieder seinen Güllewagen in unserer Küche entleert? Die Tüte war außerdem so prall, dass ich dachte, wenn ich die jetzt aufmache gibt es einen 2. Urknall! Ich entschloss mich dennoch das Risiko einzugehen. ( Was tut man nicht alles für salziges Mikrowellen- Popcorn?) Ja, das Ergebniss sah relatiev einladend aus, bis auf die Erstickungsanfälle die beim öffnen der Tüte auftraten ging es mir soweit ganz gut. Der Geschmack war… na, was denkt ihr wohl? Ganz genau, POTTWIEDERLICH. Ich hatte das Gefühl mein Körper ist auf dem besten Weg  in den Selbstzerstörungsprozess zu wechseln wenn ich auch noch einen Bissen mehr nahm. Die Hersteller sollten mal ernsthaft darüber nachdenken, eins dieser Riesiken und Nebenwirkungen Heftchen dazuzulegen!

Mein Endfazit:

Wenn ihr jemanden kennt, den ihr zum Tod nicht ausstehen könnt. Investiert doch 99ct in ihn und ihr werdet eine große Freude daran haben!

Das Bild hat eine äußerst unpassende Stelle erwischt…  ;D

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Nächste Mission der etwas eckligen Art

  1. hey du 😀
    hab in der neuesten Bravo Girl ausgabe unter Blog star deinen namen gefunden:)
    deine seite hat mich dazu inspiriert auch einen blog zumachen 😀

    ps.: das buch ,, mach dieses buch fertig ,, hab ich auch ♥ ein toller tipp
    und vielleicht schaust du mal auf meiner seite vorbei

    deine fia ♥ 😛

  2. Das lustige ist, als ich in meinen E-Mails dein Kommentar las dachte ich:
    WAS!!!! ICH BIN IN DER BRAVO GIRL! *ausflipp*
    Ich wusste es bis dahin nicht…:D
    Find ich cool das es dir so gut gefallen hat.
    So fing es bei mir auch an…wie ist denn deine Blogadresse?
    Schau ich mir auf jeden Fall mal an!
    😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s