„Happiness only real when shared“

Into the Wild von Jon Krakauer Dies ist die Geschichte von Christopher McCandless, der sich aufmacht in die Wildnis, alles aufgibt um sich ohne einen Ton, aus dem Leben, in der für ihn so verklemmenden Gesellschaft zu befreien um nach der puren, unbeeinflussten Essenz … Weiterlesen

What’s your take on….killing for fashion?

Es ist immer relativ schwierig in einem Artikel für Tierrechte, nicht wie ein besserwisserischer Veganergott, der am allerliebsten all die ganzen bösen Pelz- und Lederträger in die Steakhölle in Roastbeafhausen verbannen würde zu klingen und dennoch, ich versuche es trotzdem. … Weiterlesen

Weniger blablabla

Ich weiß, ich sollte jetzt wohl angestrengt damit beschäftigt sein, all die Dinge, welche aus schulischer Sicht von ausdrücklich großer Bedeutung sind, in meinen Kopf zu hämmern, aber dieser wird wohl bei dem nächsten lesen über „exzitatorische postsynaptische Potenzialen“ explodieren, ja genau das … Weiterlesen

Comfortably Numb

Wie wäre es, wenn man eines Tages aufwachen könnte und plötzlich Dinge sieht, die man vorher nie wahrgenommen hat, weil sie zu alltäglich, beinahe banal oder ganz einfach nicht greifbar und sinnlich erfassbar waren? Was wäre, wenn man alles plötzlich durch ein ganz anderes paar … Weiterlesen

Two shards: meaningless, glittering, lovely, dangerous

Aviva Rossner und Seung Jung, das mysteriöse, idealisierte Traumpaar des Internats Auburn. 1979, das Jahr der verlorenen Unschuld. Das Jahr der unzähligen ersten Male, welche die Zeit der Jugend für alle bereithält.  Bruce Bennett-Jones ist besonders fasziniert von dieser intensiven Liebesgeschichte … Weiterlesen