Im Schlosspark

Ich habe mir so fest vorgenommen früh ins Bett zu gehen…denn die letzten Nächte ist mir das schlichtweg notorisch misslungen. Aber die Blogideen scheinen einfach immer Abends zu kommen, was an meinem Nicht-Menschlichsein-am-Tage-Zustand liegen könnte, da mein Studium mich einfach … Weiterlesen

that escalated quickly

Diese Songs sollen die letzten Wochen ein wenig zusammenfassen. Darunter sind Songs, die mich konstant begleitet haben, Songs, die lyrisch mein Dasein wunderbar replizieren und Songs, die ich einfach sonst gerne gehört habe. Ganz simpel, nicht besonders gefiltert…denn yes, indeed, … Weiterlesen

Universales Ich

Eine wellenförmige Frequenzschlange transportiert magische Klänge, dröhnend aus musikmachenden Klangkörpern, direkt durch das Schallwellenlabyrinth eines Teils meines Körpers, sucht sich seinen Weg in die rosa Windungen der, einem gekauten Kaugummi ähnelnden, Schaltzentrale. Angekommen. Eine warme, elektrisierende Flut aus körpereigenen Drogen injiziert ektaseähnliche … Weiterlesen

Take A Walk On The Wild Side

Hier ist die Monatsplaylist für alle Neujahrs-Badass-raus mit Teddy Herbert-rein mit Rock’n’Roll-alles-scheiß-egal-Einstellungsanfängern. Das neue Jahr wird abenteuerlich, aufregend und geradeheraus! Schluss mit „Ich würde ja, aber…“, Schluss mit “ Was denken denn die anderen wenn…?, Schluss mit aber, wenn und … Weiterlesen

Chillin in Paradise

Wie wärs, wenn wir uns heute einfach alle mal zurückbeamen, in die Zeit, in der es hip war, Zöpfchen mit Schleife, farblich abgestimmten Nagellack zum Lippenstift zu tragen und endlos viele Herzchen um Elvis Schmalzlocke zu kritzeln. Ernsthaft, das ist kein Scheiß. Holt … Weiterlesen

„Happiness only real when shared“

Into the Wild von Jon Krakauer Dies ist die Geschichte von Christopher McCandless, der sich aufmacht in die Wildnis, alles aufgibt um sich ohne einen Ton, aus dem Leben, in der für ihn so verklemmenden Gesellschaft zu befreien um nach der puren, unbeeinflussten Essenz … Weiterlesen

Two shards: meaningless, glittering, lovely, dangerous

Aviva Rossner und Seung Jung, das mysteriöse, idealisierte Traumpaar des Internats Auburn. 1979, das Jahr der verlorenen Unschuld. Das Jahr der unzähligen ersten Male, welche die Zeit der Jugend für alle bereithält.  Bruce Bennett-Jones ist besonders fasziniert von dieser intensiven Liebesgeschichte … Weiterlesen

„All animals are equal, but some animals are more equal than others“

Wer hätte gedacht, dass alles was man benötigt um sich für die russische Revolution, Kommunismus und die Diktatur unter Stalin zu interessieren, ein paar cholerische Schweine, gutmütige Pferde, ein sturer Esel und der ganze Rest von Old McDonalds Farm sein könnten? Die Tiere … Weiterlesen

I guess I’m weird

Da ihr letzte Woche bereits genug Impressionen meines momentan sehr chaotisch strukturiertem Seelendilemmas gewinnen konntet, gibt es nun die passende Playlist. Seid gewarnt, euch erwartet ein minimalistisch überdramatisierter Auszug eines Teenagergedankenchaos‘.   http://8tracks.com/littlemissundercover/i-guess-i-m-weird Morgen erwartet euch dann der passende Spielfilm zu … Weiterlesen

Moody Blues

Als ich so auf dem Fahrrad saß und über ein verträumtes Feld fuhr, während die Sonne hinter mir unterging fehlte mir eigentlich nur diese Playlist. Deshalb gibt es jetzt noch als exklusives Scheiße-es-ist-schon-viel-zu-spät-ich-muss-ins-Bett-gehen-Special dieses Mixtape hier, damit auch ihr euch morgen mit einer rosaroten Brille auf den … Weiterlesen