Ein schlechtes Gedicht über vorgekaute Gedanken

I’m writing these letters knowing you’ll forget Knowing you only read because you got time to kill Read because you want to prove you care Blaming yourself because who else is there To care Certainly not me Sitting on a … Weiterlesen

K’s metaphorischer Vorhang

Betrachtet man mein Leben einmal von einer Außenperspektive, so würde man sagen, es sei, nun ja, entspannt, befreit von Pflichten und übermäßigen Erwartungen. Abgesehen natürlich von all den generell überbewerteten gesellschaftlich festgelegten tu-dies-und-ähm-das-das-hier-öhm-ja-das-nicht-weil-darum’s. Man könnte also zu dem Schluss kommen … Weiterlesen

I rather live in a world of illusion than in a disillusioned reality

Unsere Herzen schlagen im Rhythmus der betätigten Fernbedienung, einer neben der Chipstüte liegenden Mutter. Der Fernseher füttert uns mit seiner täglichen Dosis Schwachsinn und wir schlucken es runter, mag es noch so bitter sein. Was er uns zeigt sind Bilder, Geschichten, Schicksale … Weiterlesen

Universales Ich

Eine wellenförmige Frequenzschlange transportiert magische Klänge, dröhnend aus musikmachenden Klangkörpern, direkt durch das Schallwellenlabyrinth eines Teils meines Körpers, sucht sich seinen Weg in die rosa Windungen der, einem gekauten Kaugummi ähnelnden, Schaltzentrale. Angekommen. Eine warme, elektrisierende Flut aus körpereigenen Drogen injiziert ektaseähnliche … Weiterlesen

Bild.

„Do you know we exist?“… „Do you know we are ruled by T.V?“… …“Did you know freedom exists in a schoolbook?“ „We live, we die and death not ends it.“… – Jim Morrison, An American Prayer Es mag vielleicht komisch klingen, … Weiterlesen